Anlageninformation

Betrieb und Instandhaltung erfordern aktuelle und vollständige Informationen zur gesamten Anlage. Diese umfassen technische, technologische und betriebswirtschaftliche Daten. Wesentliche Bestandteile sind die Anlagenkennzeichnung, die Anlagendokumentation, Prüf- und Wartungsanweisungen und die Stammdaten zu den einzelnen Anlagen. Modernisierung und Neubau bestimmen die volatilen Anforderungen. Mit unseren Dienstleistungen ermöglichen wir unseren Kunden flexibel zu reagieren.

Technische Anlagendokumentation

 

Dokumentationsrichtlinie

Wesentliche Inhalte der Dokumentationsrichtlinie sind:

  • Geltungsbereich
  • Zuständigkeitsregelungen
  • Dokumentationsabwicklung
  • Lieferumfang
  • Anforderungen an die Dokumentationskennzeichnung
  • Erstellung elektronischer Ausrüstungslisten

Dokumentationsrichtlinien

Koordinierung

Koordinierung

Prüfung und Übernahme

Prüfung und Übernahme

Erfassung in Tabellenkalkulation

Betriebshandbücher

Erstellung von Betriebshandbüchern

Betriebshandbücher werden für die einzelne Anlagenkomponente bzw. ganze Anlage erstellt, um für den Betreiber eine Unterlage zur Verfügung zu stellen, in der alle für den Betrieb notwendigen Informationen zusammengefasst sind.

Arbeitsschritte:

  • Recherche in den vorhandenen Dokumenten
  • Abstimmung mit dem Betreiberpersonal über den Ist-Stand
  • Erstellung eines Korrektur-Exemplars
  • Prüfung des Korrektur-Exemplars durch den Auftraggeber
  • Erstellung eines Übergabe-Exemplars
  • Prüfung und Freigabe des Übergabe-Exemplars durch den Auftraggeber

Inhalt von Betriebshandbüchern:

  • Systembeschreibung
  • Funktionsbeschreibung
  • Bedienvorschrift
  • Einstellwerte
  • Systemschaltpläne

Betriebshandbücher

Kennzeichnungssysteme

Kennzeichnungssysteme umfassen die folgenden Implementierungsschritte:

  • Konzept
  • Regelwerk
  • Koordinierung
    • Planungs- und Bauphase
    • Betrieb
  • Datenerfassung
  • Vor-Ort-Kennzeichnung

Branchenspezifisch für Versorgungsunternehmen, Infrastrukturen und Halbleiterunternehmen.

Kennzeichnungssysteme

Stammdatenerfassung

Die Anwendung von Informationssystemen für Betrieb und Instandhaltung erfordert eine Vielzahl von grundlegenden Daten. Diese Daten müssen erfasst, überprüft und in die Informationssysteme übertragen werden.

Die Arbeitsschritte sind:

Recherche

  • Kennzeichnung
  • Attribute, Merkmale
  • Prüf- und Wartungszyklen und Umfänge

Überprüfung

Datenerfassung

  • Massenimporte
  • Einzelerfassung

Folgende Stammdaten sind für die Instandhaltung und den Betrieb von technischen Systemen notwendig:

  • Technische Objekte
  • Standorte
  • Vernetzungen
  • Merkmale zu technischen Objekten
  • Material/Ersatzteile
  • Stücklisten
  • Wartungspläne
  • Arbeitspläne
  • Dokumente
  • Arbeitsanleitungen

Stammdatenerfassung

Stammdatenerfassung